MUSIKSCHULE DER WISSENSCHAFTSSTADT DARMSTADT

* 1964 in Zürich
Rebekka Fahrwald erhielt zunächst eine Ausbildung in klassischem Tanz an der Ballett­akademie Zürich. Danach studierte sie an der Zürcher Hochschule für Musik und Theater Rhythmik.
Nach ihrem Diplom nahm sie an Vertiefungsseminaren in verschiedenen Tanztechniken bei Emil Schläpfer, Christian Mattis und Fumi Matsuda teil.
Neben ihrer freiberuflichen und künstlerischen Tätigkeit arbeitete Frau Fahrwald mit mehrfach behinderten Erwachsenen in der Stiftung Altried Zürich.

1989 wechselte sie ihren Wohnsitz nach Darmstadt, wo sie in Kindergärten und Schulen, u.a. an der Sprachheilschule in Groß-Gerau Musik und Bewegung (Rhythmik) zu unterrichten begann.
1991 begann ihre Unterrichtstätigkeit an der Musikschulabteilung der Akademie für Tonkunst in Darmstadt.

Ein wichtiges Anliegen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist für sie, Gestaltungsprozesse mit Musik, Bewegung und Sprache anzuregen. Auf dieser Grundlage erarbeitet sie seit mehren Jahren Musiktheater-Projekte, deren Ergebnisse öffentlich gezeigt werden. Rebekka Fahrwald bildete sich an Improvisationskursen in Klavier- und Kammermusik bei Gabriele Stenger-Stein in Frankfurt weiter, um ihre Fähigkeiten der spontanen Bewegungs­begleitung an unterschiedlichen Instrumenten zu vertiefen. In Lehraufträgen an der Fachschule für Sozial- und Heilpädagogik am Elisabethenstift in Darmstadt und der Leitung von berufsbegleitenden Lehrgängen in Rhythmik für Lehrer, Musiker und Sozialpädagogen beim Bildungswerk Rhythmik e.V. gibt sie ihre vielfältigen Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern weiter. Rebekka Fahrwald ist Mitglied im Berufsverband Rhythmik Schweiz und im Bildungswerk Rhythmik e.V. in Deutschland.

Zusatzqualifikation in Theaterpädagogik BUT

Informationsblatt