MUSIKSCHULE DER WISSENSCHAFTSSTADT DARMSTADT

Stefan Welsch, geboren 1969 in Husum, studierte bei Prof. P.Buck (Cellist des Melos-Quartetts) an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und bei Prof. G. von Bülow an der Hochschule für Musik und Theater (HMT) Rostock.
Das abschließende Konzertexamen bestand er „mit Auszeichnung“.

Im Laufe seines Studiums nahm er an Meisterkursen des Melos-Quartetts sowie von A.Bylsma, M.Perényi, R.Aldulescu und N.Schmidt teil.
Er konzertiert in verschiedensten kammermusikalischen Besetzungen. Dazu gehören u.a. das Chagall-Quartett (ein klassisches Streichquartett), das seit 1994 Konzerte in Deutschland, Frankreich, Spanien und Dänemark gibt.

Seit 2004 spielt er im Ensemble „Colalaila Classic“, mit dem er regelmäßig konzertiert (u.a. in der Berliner Philharmonie) und CDs einspielt.
Stilistisch reicht dieses Ensemble von Klezmer über Klassik bis hin zum Jazz.

2008 gründete er das Georg-Büchner-Trio (Ingo de Haas, Violine und Björn Lehmann, Klavier), das sein Debüt auf dem Rheingau-Festival gab. (www.georg-buechner-trio.de)
Des weiteren ist er in diversen Konzertreihen mit unterschiedlichen Pianisten ein gefragter Cellist.
Zu seinem Repertoire und Engagement gehört ebenfalls die Neue Musik. So hat er z.B bei diversen Uraufführungen bei den ”Tagen für Neue Musik” in Darmstadt mitgewirkt. Er machte Rundfunkaufnahmen beim NDR und beim Bayerischen Rundfunk.

Von 1997-2000 war er Lehrbeauftragter der HMT Rostock und Assistent von Herrn Prof. G. von Bülow.
Seit 1999 ist er Dozent für Violoncello an der Akademie für Tonkunst Darmstadt, und seit 2005 Dozent am Landesmusikgymnasium des Landes Rheinland-Pfalz in Montabaur.
Seit 2001 arbeitet er als Lehrer der Alexander-Technik (ITM) fächerübergreifend erfolgreich u.a. mit Musikern.