MUSIKSCHULE DER WISSENSCHAFTSSTADT DARMSTADT

KOMPOSITION UND MUSIKTHEORIE

KOMPONIEREN
Die Kompositionsklasse an der Städtischen Musikschule ist eine der zwei ältesten kontinuierlich arbeitenden Klassen in Deutschland. Sie wurde 1990 von dem Komponisten und heutigen Direktor der Akademie für Tonkunst Cord Meijering gegründet. Seitdem entstanden etwa 150 Werke für kammermusikalische Besetzungen und 3 abendfüllende Opern:

SPIEGEL DAS KÄTZCHEN (1990/1991), aufgeführt von Studierenden der Akademie für Tonkunst.

DIE KLEINE MEERFRAU (1997/98), aufgeführt von Studierenden der Akademie für Tonkunst.

DER PRINZ VON JEMEN (2008-10) - Auftragswerk des Staatstheaters Darmstadt. Spieldauer: 2 Stunden 30 Min. - Solisten, Chor, Orchester des Darmstädter Staatstheaters. Spielzeit 2010/11, 8 Vorstellungen im Großen Haus.

Seit 2012 wird die Kompositionsklasse von dem Komponisten und Leiter der Städtischen Musikschule Stefan Hakenberg geleitet.


ALLGEMEINE MUSIKLEHRE - GEHÖRBILDUNG
In diesem 3-stufigen Kurs (Musiklehre 1-3) werden folgende Inhalte vermittelt:
  • Grundkenntnisse in der abendländischen Musikgeschichte und Stilistik
  • Grundkenntnisse in der Instrumentenkunde
  • Notation, Intervall-, Skalen- und Akkord-Lehre
  • Gehörbildung (Intervalle, Skalen, Melodie-Diktate, Höranalyse)

    Anmeldung