BERUFSAKADEMIE - UNIVERSITY OF COOPERATIVE EDUCATION

Sabine Simon, 1971 in Berlin geboren, erhielt Klavierunterricht bei Dieter Zechlin und Erika Tschauner.

Sie studierte bei Annerose Schmidt an der Musikhochschule „Hanns Eisler, Berlin, bei György Sebök und Menahem Pressler an der Indiana University, Bloomington (USA), und bei Hans Leygraf am Salzburger Mozarteum.

2004/2005 war sie Stipendiatin der Internationalen Akademie des Ensemble Modern, Frankfurt.
Mit 16 Jahren debütierte sie mit dem Berliner Sinfonie-Orchester unter Claus-Peter Flor.

Es folgten weitere Konzerte, unter anderem mit dem Leipziger Gewandhausorchester, der Philharmonie Dresden, dem Berliner Sinfonie-Orchester, dem Rundfunkorchester Berlin, dem Rubinstein-Philharmonieorchester Lòdz , den Salzburger Mozartsolisten, dem Ensamble Dèdalus, Buenos Aires und dem Orquesta de Càmara de Bellas Artes, Mexiko, unter der Leitung von Antoni Wit, Dennis Russel Davies, Zdislaw Shostak, Franz Welser-Möst, Jörg-Peter Weigle, Frank Ollu und Heribert Beissel.

Zahlreiche Klavierabende und Konzertreisen führten sie in die meisten Länder Europas, in die USA, nach Japan, Kanada, Brasilien, Argentinien und Mexiko.

2004 hatte Sabine Simon ihr Solodebut in der Philharmonie Berlin.
Auftritte bei den Schwetzinger Festspielen, der Mozartwoche Salzburg und den Darmstädter Tagen für Neue Musik.
Beim Festival Klangspuren Schwaz führte sie 2004 György Kurtags “Quasi una fantasia” in Anwesenheit des Komponisten auf.

2005 spielte sie gemeinsam mit der estnischen Pianistin Kadri-Ann Sumera “Mantra” von Karlheinz Stockhausen, u.a. beim Festival “Quantensprünge” Karlsruhe.

Sabine Simon gewann zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Klavierwettbewerben, unter anderem erste Preise beim Nationalen Bach-Wettbewerb Leipzig , Bechstein-Wettbewerb „Piano in Concert“, den Sonderpreis beim V. Europäischen Chopin-Wettbewerb Darmstadt und den Edvard-Grieg-Preis des Internationalen Grieg-Wettbewerbs, Oslo 2003.
Es liegen mehrere Kammermusik- und Solo-CD-Einspielungen vor.

Seit Oktober 2005 unterrichtet Sabine Simon Klavier Methodik/ Lehrpraxis an der Akademie für Tonkunst, Darmstadt.