UNIVERSITY OF COOPERATIVE EDUCATION

Als Tochter rumänisch-ungarischer Eltern in Rumänien geboren, begann Alina Armonas ihren musikalischen Lebensweg im Alter von vier Jahren innerhalb ihrer Musikerfamilie. Im Alter von 15 Jahren wurde sie bereits in die Meisterklasse von Prof. Rosa Fain aufgenommen. 1998 setzte sie ihr Studium bei Prof. Viktor Tretyakov fort und schloss es 2003 mit Bestnote ab, wonach sie mit ihrem Klaviertrio „Trio Armonas“ das Aufbaustudium Konzertexamen bei dem renommierten Alban Berg Quartett und Prof. Harald Schoneweg bestritt. Meisterkurse bei den Professoren Thomas Brandis, Igor Ozim und Stefan Gheorghiu vertieften ihre Studien.

Alina Armonas wurde mehrfach ausgezeichnet, so erhielt sie neben dem 2. Preis im internationalen Violinwettbewerb „Jeunesses Musicales“ in Belgrad Preise auf Bundesebene bei „Jugend Musiziert“ und den 1. Preis mit ihrem Klaviertrio im Kammermusikwettbewerb „Helexpo“ in Griechenland.

Während ihres Studiums wurden ihr zahlreiche Stipendien zugesprochen, so der Kunststiftung NRW, der Vössing-Stiftung, der Schuller-Stiftung und der Dörken-Stiftung.

Alina Armonas erhielt Einladungen als Solistin des Warschauer Symphonie Orchesters aufzutreten, ebenso der Deutschen Kammerakademie, der Südwestfälischen Philharmonie u.a. und trat bereits in zahlreichen Ländern Europas auf. Als leidenschaftliche Kammermusikerin nimmt ihr Klaviertrio einen hohen Stellenwert innerhalb ihres Schaffens ein.

Seit 2007 ist Alina Armonas Konzertmeisterin des Staatstheaters Darmstadt und unterrichtet seit 2010 als Dozentin für Violine und Kammermusik an der Akademie für Tonkunst.

Alina Luciana Armonas spielt auf einer Violine von Gaetano Guadagnini aus dem Jahre 1796.